Kaffee und Genuss

Kleine Rituale braucht der Mensch. Rituale sind wie kleine Tagträume, in denen wir ein paar Schritte abseits vom Alltag sind und ein paar Minuten Denk- und Sinnesräume öffnen, die jenseits vom Praktischen und Zweckgebundenen sind. Auszeit von der Mühsal und den Sorgen. Ob auf der Arbeit oder Zuhause.

Kaffeegenuss und die Sehnsucht nach der Ferne. Schon vor dem 15. Jahrhundert wurde der Kaffee zufällig in Äthiopien entdeckt. Von Ziegenhirten, die sich über die übermütigen Sprünge ihrer Schützlinge wunderten, wenn sie von roten, orangenen oder gelben Buschkirschen gegessen hatten.
Ab dem 17. Jahrhundert waren die wundersamen Kirschen schon auf dem Weg von Mekka, woraus der Name Mokka entstand, nach Europa unterwegs. Die ersten Kaffeehäuser wurden eröffnet und das fernöstliche Getränk eroberte die westliche Welt der Gaumenfreuden und Anbaugebiete in nahezu allen Kontinenten, wo es tropische Gegenden gibt.

Zum Glück gibt es keinen ‚perfekte‘ Art der Zubereitung, die Tasse Kaffee muss schmecken und kennt so viele Variationen wie Genießer, wenn die persönliche Note das Ritual belebt. Und das ist gut so. Vom einfachen Filterkaffee über das Espressokännchen zum Vollautomaten gibt es zahlreiche Wege zum Genuss.

Mein Großvater liebte seinen morgendlichen Pott Kaffee. Eine große Tasse ruhte in einem Wasserbad und ein Melitta Porzellanfilter stand darauf. In einem weiteren Topf erhitzte er Wasser, das kochend mit einem Schöpflöffel herausgehoben wurde. Das Kaffeemehl im Filter durfte nicht an den Seiten begossen werden, sondern nur von der Mitte her. Sein Kaffee war sehr stark und sehr schwarz. Danach gab er Honig, Sahne und Milch hinzu. Da mein Großvater zeitlebens um fünf oder sechs Uhr aufzustehen pflegte, war diese starke und fettige Mischung ein wirksamer Weckruf. Zum Glück hatte er auch an seinem letzten Morgen noch die Tasse Kaffee… kurz danach war es vorüber.

Lange habe ich morgens genau diesen Kaffee getrunken, bis die Generation Balzac und Starbucks bei uns einzog und aus uns Kaffeekenner machte. Verschiedene Kaffeesorten, Aromen und Sirup, Milchschaum, Crema, unterschiedliche Tassen für den jeweiligen Charakter der Zubereitung und Globalisierung to Go an jedem Ort dieser Welt.

Ich denke gerne an Kaffee Opa wenn ich morgens mein Edelstahlkännchen mit Wasser und meinem frisch gemahlenen fairen Arabica oder Robusta fülle und den Gasherd anwerfe. Mein Pott wartet in der Zwischenzeit mit einem Bodensatz Vanillezucker auf den Moment, wo das Kännchen anfängt zu köcheln und zu brodeln und der schwarze Kaffee tosend eingegossen wird. Dann ruht alles ein paar Sekunden, bis die Milch heiß genug ist um den sämigen Abschluss zu bilden. Bisweilen kommen auch noch eine Haube geschlagener Sahne und Kakaostreusel darauf. Manchmal gibt es Aromabohnen. Kaffee geröstet mit Cardamon, Gewürzen oder Marzipan. Den Kaffeekörper riecht und schmeckt man am klarsten, wenn er pur ist. Schokoladig, fruchtig, nussig. Je nach Erde in der die Bohnen wuchsen. Mit Milch oder Sahne ist er nicht mehr ganz so gesundheitsfördernd, so heißt es, aber dafür umso leckerer, wenn man zu den Naschkatzen gehört. Der herbe Geschmack der Bohnen und die samtige Konsistenz von Milch oder Sahne schmeicheln der Zunge und dem Gaumen. Der Kaffee wird vom Genuss- zum Lebensmittel, das enorm sättigt und zufrieden macht. Auch die Tasse fühlt sich gut an und ist eine besondere für den Trinker, weil der Kaffee etwas besonderes ist.

Kaffee trinken als Ritual heißt Kaffee trinken um Kaffee zu trinken. Die Aufmerksamkeit ist beim Kaffeegenuss und der eigenen sinnlichen und gedanklichen Erfahrung. Wie auf einer entspannten und glücklichen Reise mit, durch und zum Kaffee. Mein kleines persönliches mobiles Kaffeehaus, in dem ich nebenher auch Zeitung lese oder rauche. Aber eben nebenher.
Der Kaffee ist das Fahrzeug, das Reiseziel, die kleine Auszeit und die globale Welt im kleinen. Und so ganz nebenbei bemerkt…. schon Oscar Wilde sagte, dass man nach einem guten Kaffee sogar seinen Eltern verzeiht….

Aromatisierte Kaffeebohnen kaufe ich persönlich hier: http://www.die-roesterei.com/kaffeehaus/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s