Spieglein, Spieglein, Spiegelei

Auf geht’s zur Eulenspiegelei und der wahren Bedeutung, wenn man sich beim Spiegeln ordentlich verguckt. Im Mittelniederdeutschen heißt „ulen“ wischen und der „spegel“ steht unter anderem für die 4 Buchstaben.

Sich und/oder andere betuppen ist ein Überlebensprinzip, das man immer dann dringend braucht, wenn man auf anderem Wege nicht punkten kann. Wie kommt man in so eine Situation? Man fühlt sich nicht gleichauf mit Anderen und/oder man hat ernsthafte Makel, die verborgen bleiben sollen und von denen man ablenken will. Niemand mag es, wenn das Fremdbild nicht der glanzvollen Erscheinung entspricht, in die man sich hinein gedacht hat. Weiterlesen hier….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s